Zum Inhalt springen

Liechtenstein

Finanzplatz Liechtenstein

Der Einfluss des Finanzdienstleistungssektors und dessen Attraktivität sind weit über die Grenzen von Liechtenstein bekannt. Viele interessante Faktoren zeichnen den Finanzplatz aus: 

  • Seit 1715 unabhängig und eigenständiges Land
  • Seit 1924 Wirtschafts- , Zoll- und Währungsunion mit der Schweiz
  • Seit 1990 UNO-Mitglied
  • Seit 1995 Mitgliedschaft im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR)
  • Stabile Sozial-, Rechts- und Wirtschaftsordnung
  • Hohes Mass an politischer Kontinuität und Stabilität
  • Liberale Wirtschaftspolitik
  • Solide Finanzpolitik der öffentlichen Haushalte
  • Verwendung des starken und stabilen Schweizer Frankens
  • Qualitativ hochstehende und moderne Gesetzgebung
  • Starke, stabile und solide Banken
  • Ausgezeichnetes und langjähriges Knowhow im Vermögensverwaltungsbereich
  • Starke Verankerung im Treuhandbereich, Stiftungen, Fondsverwaltung und Investmentunternehmen
  • Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsgesellschaften
  • Vorsorgeeinrichtungen
  • Pensionsfonds
  • Versicherungen
  • Treuhänder und Treuhandgesellschaften
  • Wirtschaftsprüfer und Revisionsgesellschaften
  • Patentanwälte und Patentanwaltsgesellschaften
  • Unabhängige und einheitliche Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) 
  • Internationale Standards zur Geldwäscherei (FIU)
  • Zugang zum gesamten Europäischen Binnenmarkt
  • Flexibilität und kurze Entscheidungswegs
  • Länderrating Liechtenstein „AAA“ gem. Standard @ Poors und Moody’s
  • Sehr gute Infrastruktur
  • Zentrale Lage in Europa (1 Std. nach Zürich, 2.5 Std. nach München, 2.5 Std. nach Mailand)
  • Grosses Potenzial an Spezialisten und Fachkräften aus der Schweiz, Österreich und Deutschland